1 Tag in Tarvis

1 Tag in Tarvis

Die Shoppingstadt mit Wassererlebnissen im Dreiländereck Österreich-Italien-Slowenien

Die italienische Stadt Tarvis oder auch Tarvisio liegt im Dreiländereck von Österreich-Italien-Slowenien und eignet sich perfekt für einen Tagesausflug. Von Wanderungen bis hin zum Shoppingerlebnis und natürlich guter Küche, die friaulische, Kärntner und slowenische Spezialitäten umfasst, kann man hier alles erleben. In einem Tag kann man in Tarvis ziemlich viele Orte besuchen und tolle Sachen erleben. Macht euch gefasst auf türkisblaue bis blaugrüne Wassererlebnisse.

Beste Jahreszeit

  • Frühling – Herbst
  • bei jedem Wetter möglich (je nachdem wie wetterfest ihr für eine Wanderung gerüstet seid)

Reisemittel

  • mit dem Auto

Kosten

  • Im Sommer Parkgebühr für Laghi di Fusine € 4,-

Wanderung durch die Slizza Schlucht

Eine Rundwanderung entlang von türkis-blauen Wasser und auf geschichtsträchtigen Spuren

Wir starten unseren Tag mit einer Rundwanderung durch die Slizza Schlucht, entlang der türkis-leuchtenden Gailitz (italienisch Slizza). Die Steiganlage zur Slizza Schlucht wurde 1874 erbaut. Die Schlucht lädt im Sommer perfekt zu einer Abkühlung ein, da es einige Stellen gibt an denen man seine Füße ins türkisfarbene Wasser halten kann. Die Wanderung dauert ca. 2 Stunden. Zum Parken empfehlen wir die Straße “Via Bamberga”, ihr könnt aber auch am Parkplatz des Bahnhofs parken. Vom Parkplatz aus folgt dann ca. 200 Meter dem Alpe-Adria-Radweg. Der Einstieg zum Steig startet direkt unter dem nicht übersehbaren Kriegerdenkmal. Ihr könntet schon davor Richtung Eisenbahnbrücke abbiegen und die Schlucht von der anderen Seite begehen, wir empfehlen aber den Einstieg vom Kriegerdenkmal aus. Der Steig endet hinter der alten Eisenbahnbrücke der ehemaligen Kronprinz-Rudolfs-Bahn.  

Slizza Schlucht in Tarvis, © Elisabeth Pfeifhofer
Die türikis-blau leuchtende Slizza (Gailitz)
Handgegrabener Tunnel, Slizza Schlucht in Tarvis, © Elisabeth Pfeifhofer
Der handgegrabene Tunnel

Highlights der Slizza Schlucht: 

  • Wanderung entlang der türkis-blau leuchtende Gailitz (Slizza)
  • Durchwanderung eines Tunnels welcher 1874 handgegraben wurde
  • Grotte mit Denkmal des Grafen Carl von Arco-Zinneberg (Idee für Bau des Weges) 
  • Eisenbahnbrücke von unten sehen
  • Aussichtspunkt mit Blick auf einen 18-Meter hohen Wasserfall

Daten zur Wanderung:

Grotte, Slizza Schlucht in Tarvis, © Elisabeth Pfeifhofer
Die Grotte in der Slizza Schlucht
Wasserfall Slizza Schlucht in Tarvis, © Elisabeth Pfeifhofer
Der 18 m hohe Wassserfall von oben

Der Markt von Tarvis und Dreiländer-Kulinarik

Zeit für einen Stadtbummel zum Shoppen und eine Stärkung

Nach der abkühlenden Wanderung wird es jetzt Zeit ins Stadtzentrum von Tarvis zu fahren. Tarvis ist bekannt für seinen Markt und den Verkauf von günstiger Kleidung. Wenn ihr euren Freunden berichtet dass ihr nach Tarvis fährt, werden euch sicher einige fragen ob ihr eine Lederjacke kaufen geht 😉 Lederwaren werden hier nämlich noch immer sehr günstig angeboten. Nehmt euch genug Zeit die Markthalle mit günstigen Schnäppchen zu besuchen, macht euch hier aber darauf gefasst angesprochen zu werden, aber wenn ihr was passendes für euch findet, dann versucht unbedingt zu verhandeln. Außerhalb der Markthalle entlang der Straßen gibt es auch noch viele weitere Kleidungsshops mit Markenkleidung. 

Nach einer ausgedehnten Shoppingtour wird es auch langsam Zeit für das Mittagessen. Im Zentrum von Tarvis gibt es mehrere Möglichkeiten das gute Essen zu probieren. Wir können euch das Restaurant “Al Mangart” mit großer Auswahl, leckerem Essen und freundlicher Bedienung empfehlen. Als Alternative empfehlen wir die Pizzeria Alpino. Viele sagen dass dies die beste Pizzeria hier in Tarvis ist und wir können bestätigen, dass die Pizza wirklich extrem gut schmeckt. Nur ist die Pizzeria oft so gut besucht, dass man nicht immer einen Platz bekommt.

Essen im Restaurant Al Mangart, © Elisabeth Pfeifhofer
Pizza im Restaurant Al Mangart
Essen im Restaurant Al Mangart, © Elisabeth Pfeifhofer
Leckere Profiterolen im Restaurant Al Mangart

Wanderung mit Auszeit an den Laghi di Fusine (Weißenfelser Seen)

Blaugrüne Seen umring von Bergen und Wäldern

Nachdem man sich gut gestärkt hat geht es jetzt auf zu den ca. 15 Autominuten entfernten Laghi di Fusine (auf Deutsch auch Weißenfelser Seen genannt). Genügend Parkplätze sind schon direkt beim unteren See (Lagho di Fusine inferiore) neben der Straße vorhanden oder man fährt bis zum großen Parkplatz beim oberen See (Lagho di Fusine superiore). Im Sommer wird eine Parkgebühr von € 4,- verlangt (meistens keine Gebühr mehr ab Ende Oktober).

Info: Für viele bieten sich die zwei Seen durch die smaragdgrüne Farbe und den wunderschönen Spiegelungen der Mangart Nordwand und besonders im Herbst durch die tollen Farben des Waldes ringsum als Instagram Foto Location an. 

Ausblick zum Mangart, Laghi di Fusine, © Elisabeth Pfeifhofer
Ausblick zum Mangart vom oberen See
Laghi di Fusine, © Elisabeth Pfeifhofer
Ausblick zum Mangart vom unteren See

Genießt die Zeit an diesem wunderschönen Ort. Leider kann es ihr am Wochenende und an warmen Sommertagen sehr überlaufen sein. Unter der Woche kann man hier aber die Ruhe genießen und abschalten. Wer beide Seen umwandern möchte sollte ca. 2-3 Stunden (je nachdem wie oft man für Fotos stehen bleiben möchte) für die 5 Kilometer lange Rundwanderung einplanen. Weiters solltet ihr gute Schuhe anhaben, da der Weg zwischendurch etwas rutschig durch nasse Steine und Wurzeln sein kann. Bei der Rundwanderung gibt es natürlich auch Möglichkeiten um nochmal für eine kleine Stärkung einzukehren.

Was uns während der Wanderung noch aufgefallen ist: der Rundwanderweg rund um die Laghi di Fusine sind ein Teilstück des Weitwanderwegs Alpe Adria Trail. 

Und am unteren See gibt es die Möglichkeit beim Gasthaus ein Boot zu mieten und ein bisschen dem See entlang zu rudern. 

Boote zum Ausleihen, Laghi di Fusine, © Elisabeth Pfeifhofer
Boote zum Ausleihen beim unteren See
Laghi di Fusine, © Elisabeth Pfeifhofer
Spiegelungen im unteren See

Die Highlights der Laghi di Fusine:

  • Überall tolle Insta Foto Locations rund um den See durch die wunderschöne Bergkulisse und die Spiegelungen im blaugrünen Wasser
  • Die Rundwanderung um beide Seen sollte für alle zu schaffen sein
  • Wer nicht Wandern möchte geht einfach ein bisschen entlang der Seen
  • Es gibt mehrere Einkehrmöglichkeiten
  • man kann beim unteren See ein Boot mieten

Daten zur Wanderung:

  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Länge: ca. 5 Kilometer
  • Auf- und Abstieg: 80 hm
  • mittelschwere Wanderung – rutschige Steine und Wurzeln am Weg
  • gute Schuhe sollten verwendet werden
  • Tourdaten und genaue Routenbeschreibung

Und jetzt gönn dir einen Tag in Tarvis und teile uns mit wie es dir gefallen hat und ob du noch weitere Tipps hast.

Dieser Tag wurde am 25. Oktober 2020 von uns liebevoll zusammengesucht und für dich aufgeschrieben – natürlich möchten wir darauf hinweisen, dass sich in der Zeit in der du jetzt diesen Blog liest wieder etwas geändert haben kann.

Auf der Suche nach ähnlichen Erlebnissen?

Schreibe einen Kommentar